Psychologie

   
 


 

 

Home

Unterbringung

Privatfotos

Gäste 2016, 2015

Gäste 2014,2013

Gästebuch

Psychologie

Links

Preise

Carlos&Anne

Anne & Gino

Wegbeschreibung

Über mich

Kontakt

News

Aktuelles

Bilder-Galerie

Newsletter

Erinnerungen

AGB u.Impressum

 


     
 

ein Bild
ein Bild

Katzenpsychologie und Verhaltenstherapie

In der heutigen Zeit, in der über 7 Millionen Katzen als Haustiere gehalten werden und sie für ihre Halter im Zusammenleben oft eine ganz besondere Rolle einnehmen, ist es nicht verwunderlich, dass es vermehrt zu Verhaltensauffälligkeiten wie Unsauberkeit, Ängstlichkeit, Aggressivität und unzähligen anderen Symptomen kommt. 

Als Katzenpsychologin kann ich helfen, diese Hilferufe des Tieres zu entschlüsseln und das Verständnis zwischen Mensch und Katze zu verbessern. Ein Verhaltenstherapeut für Katzen ist eine Art Übersetzer für beide Seiten, denn er kennt sich mit der Verhaltensweise der Katze und ihrer Sprache ebenso gut aus wie mit der menschlichen. 

Nach Erhebung einer Anamnese sowie der richtigen Diagnose kann man in der Regel den Auslöser für das unterwünschte Verhalten erkennen und mit dem entsprechenden Therapieplan bei der Auflösung helfen. Darüber hinaus spielt die Beratung zu Anschaffung, Eingewöhnung, Erziehung, Ernährung, Umgang und artgerechte Haltung einer Katze eine wichtige Rolle. 

Das Umdenken sollte bereits damit beginnen, nur noch von "Tierhaltern" und nicht mehr von "Tierbesitzern" zu sprechen, denn Tiere sind Lebewesen und diese kann man nicht besitzen. 

==================================================

Ausbildung zur Katzenpsychologin & Verhaltenstherapeutin, Bachblütentherapeutin

Im Zeitraum Juni 2008 - Mai 2009 habe ich im Rahmen eines Fernstudiums, eine Ausbildung absolviert und mit einer Prüfung abgeschlossen. (P.T. Institut, Mülheim/Ruhr). Im Anschluß daran habe ich noch ein Ausbildung zur Bachblütentherapeutin absolviert um durch den Einsatz von Bachblüten eine weitere, geeignete Therapiemöglichkeit an der Hand zu haben, um Katzen zu helfen, die durch irgendwelche negativen Erfahrungen/ Erlebnisse in ein seelisches Ungleichgewicht geraten sind. 

========================================================

Verhaltenstherapie

Jedes auffällige Verhalten der Katze ist ein Hilferuf, denn da sie die menschliche Sprache nicht beherrscht, kann sie sich nur in ihrer eigenen verständigen und auf diese Weise darauf aufmerksam machen, dass etwas mit ihr bzw. ihrem Umfeld nicht stimmt. Es ist also niemals Boshaftigkeit oder Provokation, sondern immer eine Bitte um Hilfe. Gerne unterstütze ist Sie dabei, Verhaltensauffälligkeiten Ihrer Katze wie Unsauberkeit, Ängste oder Aggressionen zu entschlüsseln. 

Gerne berate ich Sie aber auch bei der Anschaffung, der Erziehung und artgerechter Haltung einer Katze. 
           

            Wenn Sie meine Hilfe in Anspruch nehmen wollen, rufen Sie mich an: 
Tel.: 02771/36762 oder
schreiben Sie mir an: petra.leue@web.de 

Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute,
Petra Leue / Diplom Katzenpsychologin  &  Verhaltenstherapeutin


 
 


ein Bild 

 

 

 

 
 

Heute waren schon 9 Besucher (23 Hits) hier!