Carlos&Anne

   
 


 

 

Home

Unterbringung

Privatfotos

Gäste 2016, 2015

Gäste 2014,2013

Gästebuch

Psychologie

Links

Preise

Carlos&Anne

Anne & Gino

Wegbeschreibung

Über mich

Kontakt

News

Aktuelles

Bilder-Galerie

Newsletter

Erinnerungen

AGB u.Impressum

 


     
 

ein Bild


ein Bild

Unser Mops Carlos und die Geschichte: "Wie wir auf den Hund kamen"! :-)

Schon länger hatte mein Herrchen Volker den Wunsch, ein "Mopsbesitzer" zu sein. Bei einem Tierarztbesuch hat er davon der Frau Doktor erzählt und die hat sich das gut gemerkt. Zu meinem Glück, denn sonst wäre ich wohl nie hierher gekommen.  Mein erstes Frauchen konnte mich nach fast zwei Jahren nicht mehr behalten und so kam ich nach Donsbach, meinen Geburtsort zurück. Ach ja, ich muß mich ja noch vorstellen. Ich heiße Carlos von der Hachelbach und bin am 25.06.2005 geboren. Aktuell wiege ich etwa 11Kilo und mein neues Frauchen trainiert mit mir, dass sich mein Gewicht noch etwas reduziert.  Sorry, ich weiche schon wieder vom Thema ab. Ich kam also nach Donsbach zurück. Weil hier ja noch Hündinnen herumlaufen die ich, unkastriert, natürlich unheimlich mag, konnte ich nicht bleiben und durfte kurzfristig zu der lieben Corinna umziehen, die auch noch einen paar Kumpels von mir und ein paar Samtpfoten hat. Dort angekommen wurden dann die ersten Pläne geschmiedet, wer sich am besten um mich kümmern würde und wo ich wohl für den Rest meines Lebens hinziehen könnte, ohne noch einmal mein geliebtes Zuhause verlieren zu müssen.

Jetzt kommen endlich meine neuen "Chef´s" ins Spiel. Corinna hat dann am 05.06.2007 bei meinem jetzigen Frauchen angerufen und ihr die Situation geschildert. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass die erst einmal ganz baff war, schließlich hatte die noch nie einen Hund und schon gar keinen Mops. Schnell hat sie mit meinem Herrchen telefoniert und noch schneller haben die Beiden sich dazu entschieden, mir ein neues Zuhause zu geben.  Frauchen ist losgefahren um mein erstes Futter zu besorgen. Einen Schlafplatz hatte sie zufällig eine Woche vorher schon geliefert bekommen. Naja, das gemütliche rosa Bettchen war ursprünglich für die Katzenpension gedacht, ist aber für mich genau richtig und jetzt gebe ich es nicht mehr her. Für den 06.06.2007 wurde dann mit Corinna ein "Beschnüffelungstermin" meinerseits, in der Praxis vereinbart und es war doch klar, oder? Natürlich wollte mein Frauchen mich haben, bei dem Blick!  

Bevor ich weiter erzähle: Hier ein interessanter Shop bei dem mein Frauchen viele Leckereien für mich besorgt. Schaut doch einfach mal rein! Danach aber unbedingt meine Geschichte weiterlesen. 

Schecker: 6000 Artikel rund umd den Hund!

Leine dran und Los gehts in´s neue Zuhause nach Sechshelden!

ein Bild 

Nach einer kurzen Autofahrt kamen wir dann in der Sechsheldener Straße 33 an. Treppe hoch, rein ins Haus und Leine los. Dann bin ich losgewetzt. Erste Kurve, 1. Katze und weiter. Zweite Kurve, 2. Katze und weiter.....Ja eigentlich wäre mir dann noch Kater Zorro die 3. Katze begegnet aber der war noch draußen unterwegs und wußte noch nicht, was ihn daheim erwartet.  Die haben vielleicht blöd geschaut! Ich war ja direkt froh, dass ich noch paar tierische Kumpels im neuen Zuhause habe und nach ganz kurzer Zeit waren die drei auch schon in mich verliebt, kein Wunder, oder?  Nachdem ich so durch die Wohnung gestürmt war, war ich ganz schön fertig von den vielen neuen Eindrücken und mein Frauchen war glaube ich auch froh, als ich mich dann, mitten in der Küche, zur Ruhe begeben habe. (siehe Fotos!)

 
             ein Bild ein Bild ein Bild ein Bild

Wie ihr seht, habe ich mich jetzt erst einmal ins Land der Träume begeben.  Wenn ich wieder wach bin, werde ich natürlich weiter von meinem neuen Zuhause, meinen Katzenkumpels, meinem Herrchen und Frauchen und natürlich von meinen Streichen berichten. Schaut mal wieder vorbei und laßt euch überraschen, was so alles passiert! Bis dann. Euer Carlos

 
ein Bild

CARLOS HAT "BURZELTAG" 25.06.2007

Kaum bin ich 2 1/2 Wochen in meinem neuen Zuhause, da habe ich schon einen richtigen Grund zum feiern. Heute ist mein großer Tag, mein 2. Geburtstag. Ich war schon sehr überrascht, was sich mein Frauchen hat einfallen lassen. Vor einer Woche habe ich ihr ja schon mal ein Fleischwürstchen aus der Tüte geklaut. Die konnte gar nicht so schnell schauen, wie ich die Wurst aus der Tüte gezogen hatte. War ja klar, das sah natürlich so süß aus, ich mit der langen, dünnen Fleischwurst im Mund, dass ich die behalten durfte. Heute gab es dann ein Geburtstagsständchen für mich und ne Extraportion Hundewurst, die mag ich am liebsten. Normalerweise muß ich die immer bröckchenweise in der Wohnung erschnüffeln, (keine Ahnung warum Frauchen sich die Mühe macht, die zu verstecken :-)) aber heute gab es extra große Brocken in meinem Napf serviert. Von Frauchens Familie gab es extra leckere Hundestäbchen und Frauchen und Herrchen haben mir ein Holzspielzeug gekauft bei dem man auch wieder die Leckerchen verstecken kann und ich muß die mühsam suchen. Warum soll ich mich eigentlich immer anstrengen?

Ganz besonders habe ich mich über die lieben Glückwünsche von meiner Freundin TINA und den beiden Samtpfoten Lucy und Bübchen gefreut. Die haben mir die schöne Glückwunschkarte geschickt und sind auch sonst immer für Verschönerungen auf dieser Homepage zu haben. Ganz herzlichen Dank liebe Tina!

ein Bild

 Jetzt werde ich den Rest meines "Burzeltages" mit meinem Frauchen verbringen. Mal sehen, ob es noch Überraschungen geben wird. Ich werde dann wieder berichten. Liebe Grüße Euer Carlos!

=======================================================

Hallo liebe Mopsfreunde und Katzenfreunde! (06.08.2007)
ein Bild

Ich war ja eine ganze Weile nicht hier und gerade als ich so in der Sonne sitze, ist mir das eingefallen. Ich möchte Euch ja schließlich auf dem Laufenden halten. Jetzt bin ich schon fast 2 Monate in meinem neuen Zuhause. Wie die Zeit verrennt! Mopsmama Petra und Mopspapa Volker kümmern sich immer noch rührend um mich. Leider haben die immer noch nicht kapiert, dass ich hier der Chef sein will. Immer wieder muß ich "sitz machen" obwohl mir gerade gar nicht danach ist oder mein Frauchen holt mich von meinem Lieblingsplatz der Fensterbank herunter. Jetzt hat die auch noch im Fernsehprogramm (WDR 21:45h / Sonntags) "die Welpenschule" entdeckt und will mir natürlich all das beibringen, was sie dort zu sehen bekommt. Ich bin total begeistert :-)) Sicherlich macht sie das alles nicht ohne Grund. Ich soll schließlich gehorsam sein und mich in die Rudel-Rangordnung einfinden. Ab und zu bringe ich da was ganz schön durcheinander.  Vor 2 Tagen habe ich bei Frauchens Eltern einen kleinen Haufen in die Wohnung gesetzt und vor 4 Tagen habe ich mein Pipi mal ins Wohnzimmer laufen lassen. Ich fand das ja nicht so schlimm, aber mein Frauchen... Die hat mächtig mit mir geschimpft. Was kann ich denn dafür? Alleine in den Garten gehen macht mir eben keinen Spaß und wenn Frauchen mal wieder bei den Katzengästen verschwunden ist, was bleibt mir denn da anderes übrig ? Ich denke, Ihr seht das genauso wie ich, oder? Ja, ja, ist ja schon gut. Natürlich war das nicht richtig und ich werde mich ganz bestimmt bessern. In 6 Wochen, wenn die Welpenschule im Fernsehen wieder vorbei ist, habe ich bestimmt sehr viele neue Dinge gelernt. Jeder fängt schließlich mal klein an. So, bis zum nächsten Mal. Liebe Grüße Euer Carlos! 

 =============================================

Mein Familienstammbaum!

Ich habe mir überlegt, dass einige von Euch vielleicht gerne einmal meine Hundefamilie kennenlernen würden. So hat sich mein Frauchen die Mühe gemacht und sich mit den Besitzern meiner Geschwister in Verbindung gesetzt. Hier sind schon mal die Ersten Fotos, es werden in Zukunft noch weitere folgen.

    Mein Papa: Happa                              Meine Schwester: Cleopatra             Meine Schwester: Charlotte
     Vater von Carlos   Schwester Cleopatra   ein Bild

      Meine Mama: Wilma                           Mein Bruder: Spike (Charly Brown)     Mein Bruder: Calimero
    ein Bild    

===================================================

Da bin ich ja echt stolz, dass ich schon ein paar von meinen Geschwistern hier vorstellen darf. Mein Leben geht natürlich auch weiter. Mein Frauchen hat mit meinem 1. Frauchen telefoniert und ist wirklich froh, dass ich es da auch sehr gut getroffen hatte und dass ich wirklich schweren Herzens und zu meinem Besten abgegeben wurde. Ich habe das Mitleid meines Frauchens natürlich direkt ausgenutzt und den Fensterplatz der Samtpfoten zu meinem Lieblingsplatz erkoren. Die sind zwar in der Überzahl aber ich bin stärker :-) Mittlerweile sieht mein Frauchen auch ein,  daß ich genau wie die Katzen auch, unbedingt einen "Platz an der Sonne" brauche. Schaut selbst:

ein Bild

Züchterin Sabine hat meinem Frauchen erzählt, dass Möpse gerne "gestapelt" schlafen. Da Frauchen mir immer noch keinen Kumpel besorgt hat, muß sie halt jetzt ihren Schatzi mit mir teilen. Soll sie doch mal versuchen, auch noch auf die Couch zu kommen :-)  Das wird ganz schön eng werden :-))


===================================

MOPSTREFFEN am 08.09.2007
Das war vielleicht ein Tag! Mopstreffen in Offdilln war angesagt und alle waren eingeladen. Ich habe mich vielleicht gefreut. Endlich wieder mal meine Geschwister treffen. 15 Möpse waren gekommen und ich mittendrin. Als erstes, nach einem kurzen Spaziergang, bin ich zum Mopsrennen angetreten. Na was denkt ihr? 15 mögliche Plätze? Ich habe den 14. Platz ergattert. :-) Die Spielregeln habe ich irgendwie nicht verstanden.  1.Versuch: Mein Herrchen und ich saßen auf der Wiese. Frauchen ist ans andere Ende der Wiese gegangen und hat nach mir gerufen. Ich habe nicht verstanden was die wollte und bin lieber bei meinem Herrchen sitzen geblieben. 2.Versuch: Dann haben die das Spiel noch anders herum probiert. Frauchen kam zu mir und Herrchen ist ans Ende der Wiese gegangen und hat dort für mich den Kasper gemacht. Sind schon komisch die Menschen. 3.Versuch: Als Frauchen dann in Richtung Herrchen gerannt ist bin ich mal lieber mitgelaufen nicht, dass die mich alleine zurücklassen. Natürlich waren wir dann nicht so schnell, Frauchen war einfach zu langsam :-) Haben wir halt den 14. Platz geholt, dafür haben alle herzlich über uns gelacht. So schnell wird uns keiner vergessen! Für nächstes Jahr werden wir natürlich üben und dann sind wir die Besten! War ein echt schöner, wenn auch etwas verregneter Tag. Hier ist noch ein Gruppenbild.



==================================
APFELERNTE AM 15.09.2007
Und schon wieder habe ich etwas Neues erlebt. In meinem Garten war vor ein paar Wochen ein großer Apfelbaum ganz von alleine umgekippt. Heute war es dann soweit. Mein Herrchen und die Eltern von meinem Frauchen wurden eingespannt und dann ging es los.  Die Äpfel waren reif und der Baum wurde zum pflücken gefällt. Ich natürlich wieder mittendrin.  Lauter kleine Apfelbälle sind den Hang heruntergekullert und ich immer hinter denen her. Naja, irgendwann war ich müde. Ich habe dann meine Äpfel bewacht und ein Nickerchen gehalten. Das war wieder ein toller Tag, seht selbst! Bis zum nächsten Erlebnis. Euer Carlos

 
======================================
AUSFLUG ZUM AARTALSEE 01.11.2007
Heute war mal wieder richtig was los. Mein Papa hat kurzfristig einen Tag Urlaub bekommen und sofort hat die Mama einen Ausflug geplant. Ich wußte ja noch nicht wo die Reise hingehen sollte aber als die Garage aufging und sich die Autotür geöffnet hat, da war ich schon voller Vorfreude. Nur ca. 20 Minuten war die Fahrt und dann habe ich ihn gesehen, den Aartalsee. Bin ganz schnell aus meiner Box geklettert u. aus dem Auto gesprungen, um die vielen, neuen Gerüche aufzunehmen die sich mir boten.  Dann ging es los, 4,9 Kilometer Rundweg lagen vor uns, für mich natürlich kein Problem :-) Am allerbesten fand ich natürlich die vielen Bänke die da auf dem Rundweg aufgestellt waren. Ich habe meine Mama nämlich so erzogen, dass sie mir, immer wenn ich eine Bank gefunden habe, eine Belohnung gibt u. das habe ich mächtig ausgenutzt. Nach nur 90 Minuten waren wir leider schon um den See herumgestiefelt und es ging wieder nach Hause. Egal, für mich waren es ein paar schöne Stunden, seht selbst:

Mama und ich bei einer kurzen Rast Aartalseewasser schmeckt lecker Mein Papa der "Frostlappes" :-))
=====================================
Meine neusten Eroberungen und was es sonst noch schönes gab!
Ich hatte ja schon vor einiger Zeit angekündigt, dass ich noch so manches in meinem neuen Zuhause zu verändern gedenke. Dass ich meine "Eltern" um den Finger wickeln kann ist euch sicherlich auch schon aufgefallen. Hier sind jetzt ein paar Beweisfotos. Die Kniekehle meines Papas gehört mir in der Regel am Wochenende, sonst ist der Papa nicht so oft daheim. Das Bett meiner Eltern habe ich auch schon, jedenfalls morgens zum kuscheln, erobert. Nachts schlafe ich lieber in meiner Box, schließlich brauche ich auch meine Privatsphäre.Mein Freund Perserkater Zorro ist noch nicht ganz so begeistert wenn ich ihn von meiner Mama herunterschubsen will. Da gibt es kein Pardon, Mama gehört nur mir alleine :-( Oder? Was denkt ihr? Naja, ich werde sie auch in Zukunft mit den Katzenkumpels teilen. 

  Bin tatsächlich eingeschlafen  Weg hier, das ist meine Mama !
=====================================
Hallo Leute! Hier bin ich mal wieder. Heute ist der 16.12.07 und endlich war es draußen mal so kalt, dass ich mein Mäntelchen anziehen durfte. Papa, Mama und ich haben einen schönen "Frostspaziergang" gemacht. Seht selbst :

Carlos ist jetzt ein Star! Nicht schon wieder ein Foto!
====================================
Weihnachten 2007
So, heute ist schon der 27.12.2007 und ich möchte Euch natürlich mal zeigen, wie ich Weihnachten verbracht habe. Als Erstes habe ich am Heiligen Abend einen großen, geräucherten Kalbsknochen bekommen. Ihr müßt wissen, dass meine Mami in der Metzgerei Röder die Putzarbeiten erledigt und ihr Chef hat an mich gedacht und den schönsten Knochen für mich ganz alleine aufgehoben. (Schmatz!) Danach ging es dann zu meiner Lieblingstante Monika. Da gab es allerhand Leckereien, ne neue Decke und noch vieles mehr. Ihr Kater Chipsy ist ein guter Kumpel von mir und freut sich immer, wenn ich zu Besuch komme. Nach der ganzen Schlemmerei war ich dann am Ende. Ich habe dann ganz gemütlich, in den Armen meiner Mami ein kleines Nickerchen gemacht. Schaut selbst! Bis zum nächsten Mal. 

Ein großer Knochen nur für mich Ich ergebe mich und bin völlig kaputt Tante Moni und Freund Chipsy
==============================
Heute (09.03.2008) war vielleicht was los! Kumpel Joschy von der Hachelbach hat mich einen ganzen Tag lang besucht. Da ging es aber richtig rund. Als erstes habe ich ihm mein Grundstück und meine Wohnung gezeigt und dann hat er meine Kraft und Ausdauer kennengelernt. Naja, habe etwas "aufgescheppt", ich war fast mehr kaputt als er. Schaut euch die Bilder an, die sprechen für sich. Liebe Grüße Euer Carlos!

Hier sind die beiden Racker ein wenig k.o., Halbe Stunde Pause. Ich möchte aber auch bei meiner Mama sitzen!

=============================================
ANNE von Mullewapp ist bei mir eingezogen :-)
Hallo Mopsfreunde! Bin total happy! Am 01.05.2008 ist meine neue Freundin Anne bei uns eingezogen. Ich habe es endlich geschafft Herrchen u. Frauchen davon zu überzeugen, dass ich am liebsten noch einen Kumpel hätte, der mit mir die schöne Zeit in meinem Zuhause teilt. Ich habe das ganz clever angestellt. Je länger ich meine Mama traurig angeschaut und lustlos herumgelegen habe, umso mehr hat sie sich mit der Idee beschäftigt, mir einen Kumpel zu holen. Als wenn es die Beatrix geahnt hätte. Im April hat sie bei meiner Mama angerufen und ihr die Geschichte von Anne erzählt, die ein neues Zuhause suchte. Da Anne eine ganz lustige, süße Maus ist und voller Ideen steckt wie sie mich auf Trapp bringen kann, haben sich meine Eltern nach längerem überlegen dazu entschieden, die Anne mit mir gemeinsam zu besuchen. Am 01.05.08 war es dann soweit. 2 Stunden im Auto gefahren, ausgestiegen, Anne beschnuppert, eine kleine Runde gedreht und Anne eingepackt Anschließend wieder 2 Stunden Autofahrt und dann in unser jetzt gemeinsames Zuhause. Ich habe Anne mein Revier gezeigt und ein wenig mit ihr im Garten getobt. Heute wohnt Anne nun schon 7 Tage bei uns und sie gehört schon mitten in unser "Rudel" und wird nieeeeeee mehr hergegeben. Sind alle total happy, dass wir so einen kleinen Schatz bekommen haben. Schaut doch selbst wie lieb wir die Anne schon alle haben!

Links Anne und rechts Carlos Links Carlos und rechts die Anne
Vorne Carlos und bei mir die Anne 
===================================
Anne und Carlos im Mai 2008!
Hallo Freunde! Ich möchte den heutigen Tag nutzen und euch mal wieder ein paar Neuigkeiten von mir und meiner Freundin Anne erzählen.  Anne wohnt jetzt schon über 3 Wochen bei mir und ich bin echt froh, dass ich sie hier bei mir habe. Jetzt ist immer etwas los auch dann, wenn ich eigentlich lieber schlafen würde. Wenn Mama und Papa frühstücken, dann ist Anne der Meinung, dass ich gewaschen werden muß. Sie drückt mich dann in unser Lederbett und fängt an, an mir herumzuschlabbern.  Bevor ich nicht richtig sauber bin, hört sie damit auch nicht auf. Anschließend versuchen wir natürlich noch etwas vom Frühstück unserer "Eltern" zu ergattern. Leider dürfen wir nur immer unterm Tisch herumschnuppern und die Krümel verspeisen, die Papa nach unten fallen läßt. In der Zwischenzeit haben wir schon mächtig für die Fußball EM trainiert. Leider muß ich zugeben, dass Anne doch schon etwas fitter ist als ich, mal sehen, ob sich das noch ändern läßt.  Anne ist manchmal so wild auf mich, dass ich mich zu Mama flüchte um mal kurz durchatmen zu können. Die erzählt mir dann immer, dass ANne demnächst kastriert wird und dass dann vielleicht der Streß für mich ein wenig nachläßt. Keine Ahnung was das ist, Kastration? Die Mama und der Papa werden schon wissen was zu tun ist.  Ich halte mich aus allem raus. Schaut selbst!
 Anne würde ja gerne noch weiterspielen. Ich verzichte jetzt mal lieber auf den Ball! Papa will uns was beibringen, wir warten allerdings auf Leckerchen!
 Torfrau des Jahres 2008 Samstags wird auch die Anne mal geputzt!
====================================
25.Mai 2008 Anne kommt zu Wort!
Ich möchte mich jetzt auch einmal selbst vorstellen! Jetzt bin ich schon über 3 Wochen in meinem neuen Zuhause und so langsam habe ich mich richtig eingelebt. Carlos ist ein richtiger Kumpel und ich habe viel Spaß mit ihm. Heute kam dann noch Magic- Mops zu Besuch. Als die Beiden dann um meine Gunst geworben haben,da war ich mächtig stolz! Mama Petra und Papa Volker staunen nicht schlecht, welche Kunststückchen ich so aus dem Hut zaubere. Ich springe auf den Küchentisch, klettere auf dem Katzenkratzbaum herum und jedes, noch so kleine Leckerchen wird von mir aufgestöbert und vernichtet. Am liebsten würde ich ja auch Kaffee trinken. Fast kann ich die Kaffeemaschine schon selbst bedienen, ich bin fleißig am üben! Schaut selbst! Ach ja zu Erklärung. Auf der Bank sind Magic und Carlos und unter der Bank habe ich es mir gemütlich gemacht. Sollen die zwei Kerle ruhig mal um mich kämpfen
 
=============================
Schon wieder sind ein paar Tage vergangen und auch Anne muß etwas zum Haushaltsgeld beisteuern Jeder hat bei uns so seine Aufgaben und da wird auch sie nicht verschont. Von Anfang an hat sich Anne besonders für mein Keyboardspielen interessiert, mittlerweile übt sie schon selbst für ihren ersten Auftritt. Auch bei der Büroarbeit ist sie mir behilflich, sie nimmt eingehende Faxe entgegen! Schaut selbst! Bis zum nächsten Mal, eure Möppels!
Ups, habe ganz vergessen das Liederbuch aufzuschlagen  Wann kommt das Fax denn endlich? Habe schließlich noch mehr zu tun!
=========================
Heute muß ich leider etwas trauriges berichten. Am 12.06.08 hat sich Carlos durch unklare Ursache sein linkes Auge verätzt. Augenärztliche Behandlungen brachten keine Besserung und so wurde bei meiner Tierärztin der Versuch mit Bioresonanztherapie und Homöopathie gestartet. Wie durch ein Wunder war nach knapp 2 Tagen wirklich eine Besserung eingetreten, das Auge begann zu heilen und die Chancen, es zu erhalten waren da. Knapp 1 Woche waren wir mit dem Verlauf sehr zufrieden. Am 26.06. änderte sich dann die Situation. Carlos bekam am Abend Fieber und sein Auge wurde langsam schlechter. Am 27.06. ging es dann stetig bergab. Das Auge wurde immer dicker und Carlos fing an, unter der Situation zu leiden. Samstag früh (28.06.08) war es dann leider soweit. Das Auge hatte sich so verschlechtert, dass ich nähere Einzelheiten hier nicht beschreiben möchte. Da wir so schlimme Narkoseerfahrungen im März gemacht hatten, bei der Carlos fast verstorben und in der Tierklinik gelandet war, hatten wir natürlich jetzt besonders viel Angst um ihn. Alles verlief völlig normal. Hinter dem Auge hatte sich ein eitriger Abszeß gebildet, der das Auge quasi zerstört hat. Heute, 1 Tag nach der OP läuft er hier herum, als sei nichts geschehen.  Wir sind sehr froh, dass trotz aller Angst und Sorge, die OP so gut verlaufen ist und hoffen, dass Carlos mit der neuen Situation schnell zurecht kommt. Er hat sogar heute zum EM- Endspiel Deutschland- Spanien, extra einen schwarz- rot- goldenen Verband angelegt. (Leider hat es nicht geholfen, Deutschland wurde 2.) Anne genießt in der Zwischenzeit ihr Kong- Joghurt pur- Eis und wäre fast eingeschlafen dabei.
 Anne schnuckelt sich in den Schlaf :-)
================================================
Heute melde ich mich mal kurz zu Wort. Da es sich in der letzten Zeit meist um Carlos gedreht hat, wollte ich nun auch mal im Mittelpunkt stehen. Ich habe allerdings nicht gewußt, dass damit auch ein paar Arzttermine verbunden sind auf die ich gerne verzichten könnte. Egal. Am 21.07.2008 wurde ich kastriert und ich kann nur mitteilen, dass alles wirklich gut geklappt hat. Sogar mein Benehmen beim Tierarzt hält sich in Grenzen, ich will schließlich meine Mama nicht unnötig aufregen. Da mein Kumpel Carlos mich zum anknabbern findet, habe ich sogar ein neues Outfit erhalten. Macht euch selbst ein Bild davon. In der Galerie könnt ihr ja Punkte verteilen. LG Anne-Mauz-Hummel
 
Anne schläft sich gesund  Das ging ja wirklich flott
=======================================
Hallo Mopsfreunde! Heute (20.09.08) war wieder ein supertolles Mopstreffen in Offdilln im Mühlenhof. Mit uns waren 15 Möpse da und es war ein echt lustiger, schöner Tag. Beim Mopsrennen haben wir den 6. und 8. Platz belegt, damit sind wir wirklich sehr zufrieden. Jetzt kommen schnell noch paar Fotos die beweisen, dass wir wirklich gute Freunde sind und uns nichts mehr trennen soll. Bilder vom Mopstreffen werden noch folgen!

 
================================
Heute wollen wir mal wieder ein aktuelles Foto vorzeigen. Im Februar kamen wir voll auf unsere Kosten. Anne liebt den Winter über alles und kann gar nicht genug Schnee in sich hineinschaufeln. Ich bin da eher etwas zurückhaltend. Immer diese kalten Pfoten, das gefällt mir gar nicht. Am 14.02.09 waren wir gemeinsam im Garten.

Ich habe mich bei Mama Petra eingekuschelt. Seht ihr mich? Anne hat bellend neue Schneebälle angefordert.
====================

Halbzeit. Gleich geht es richtig rund hier.  Mach schnell ein Foto! Carlos kommt und will den Ball klauen.
Endlich ist der Frühling angekommen und wir haben direkt die Fußballsaison eröffnet. Ist ja klar, dass Anne meistens im Ballbesitz war aber die übt ja auch schon seit 5 Jahren. Ich werde mich mal richtig anstrengen und bis zum Herbst bin ich dann auch ein Fußballstar. In der Halbzeit haben wir es uns in der Sonne gemütlich gemacht. Wir freuen uns, wenn ihr mal wieder vorbeischaut. Liebe Grüße im März 2009 an alle Tierfreunde. 
===========================
            Leider mussten wir unseren Carlos am 30.09.2013 über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Wir werden dich niemals vergessen, du warst ein echter Sonnenschein!
================================

 
 

Heute waren schon 4 Besucher (14 Hits) hier!